Und wenn mal der Strom wegbleibt?

Ärgerlich, aber gerade mir passiert das in letzter Zeit ständig – so viel zum idyllischen Landleben. Ohne Strom ist man aber wirklich aufgeschmissen, nicht nur, wenn man bedenkt, dass man gerade die absolute Lieblingssendung verpasst.
Ich weiß ja nicht, was Sie dann tun, aber ich versuche dann meinen Leserückstand aufzuholen. Hier und da wird mir immer mal was von Freunden empfohlen. Leider stelle ich dann fest, dass es manchmal so gar nicht meinem Geschmack trifft und schnell bin ich in der Realität zurück: Strom weg – Fernseher aus – Buch doof.

Damit es nicht jedem so geht wie mir, habe ich das Onlineportal Liviato als Geheimtipp dabei.
Kostenlos kann man sich dort ganz problemlos registrieren und mitlesen – oder auch selbst neue Zusammenfassungen schreiben.
Das Gute daran ist, dass einem die Bücher eben nicht wirklich empfohlen werden, sondern wirklich objektiv bewertet und durchleuchtet werden.
Das ist also auch für private Lesefreuden toll, weil jeder sich selbst ein Bild von Buch X machen kann und nicht von anderen beeeinflusst wird und dann – wie ich – eine böse Überraschung erlebt.

Und die Zusammenfassungen verfasst man nicht für lau: satte Prämienpunkte bekommt man für jedes Buch und kann diese dann gegen Gutscheine – wie beispielsweise von iTunes oder Amazon – eintauschen.

Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!

Trackbacks / Pingbacks