Horst Schlämmer auf dem Vormarsch

Den 20. August 2009 sollte man sich unbedingt vormerken, denn an diesem Tag startet Hape Kerkelings neuester Kinofilm „Horst Schlämmer – Isch kandidiere!“, bei welchem sein Lebensgefährte Angelo Colagross Regie führte.

In der von April bis Juni 2009 in Grevenbroich und Berlin gedrehten Komödie gründet Horst Schlämmer die Horst Schlämmer Partei (HSP) und reist mit seinem Praktikanten, welcher kein geringerer als der durch „Comedystreet“ und „Elton vs. Simon“ bekannt gewordene Simon Gosejohann ist, durch ganz Deutschland, um für diese Partei zu werben.

Horst Schlämmers Ziel ist natürlich das Amt des Bundeskanzlers, denn von seinem bisherigen Job als stellvertretender Chefredakteur des Grevenbroicher Tageblatts hat er längst die Nase voll. Sein Ziel scheint in greifbare Nähe zu rücken, denn die HSP kann an den Bundestagswahlen teilnehmen. Jedoch hält das am Wahlsonntag erzielte Ergebnis für alle eine unerwartete Überraschung bereit …

In „Horst Schlämmer – Isch kandidiere!“ wirken neben Hape Kerkeling und Simon Gosejohann auch Alexandra Kamp, Maren Kroymann als Schützenkönigin Renate Hammelböck und Norbert Heisterkamp als Kneipenwirt Günni mit.

Die Umsetzung von Kerkelings Bestseller „Ich bin dann mal weg – Meine Reise auf dem Jakobsweg“ wurde extra wegen dieses Filmprojekts verschoben. Allerdings wurde nochmals bestätigt, dass diese Verfilmung bereits nächstes Jahr in Angriff genommen wird.

Ähnliche Artikel:

  1. Horst Schlämmer kandidiert – Kritik über einen vielversprechenden Kinofilm
  2. Das beschert uns RTL 2011 an Shows
  3. Comedystreet XXL – Simon meldet sich zu Wort
  4. Comedystreet XXL – Gosejohann kennt keine Grenzen
  5. Kritik zur vierten Folge Comedystreet XXL
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!