Medienrummel um Michael Jackson

Michael Jackson ist tot.“ Diese und ähnliche Schreckensmeldungen gingen Ende Juni dieses Jahres mit Entsetzen und Fassungslosigkeit um die ganze Welt. Sein Tod war von heute auf morgen in allen Medien Thema Nummer 1.

Ich selbst habe erst am Morgen des 26. Junis 2009 von seinem Tod erfahren und sofort alle möglichen Internetseiten nach Neuigkeiten über die Todesursache durchstöbert. Bei der ein oder anderen Seite blieb ich auch bei Berichten über seine Familie, seine Musik und seine verlorene Kindheit hängen. 

Da ich noch mehr über Michael Jackson erfahren wollte, kam es mir sehr gelegen, dass RTL noch am gleichen Abend um 20:15 Uhr, das heißt zu einer der besten Sendezeiten, das Exclusiv-Spezial „Der Tod von Michael Jackson“ ausstrahlte. Nach dieser in meinen Augen sehr gelungenen Sendung war mein Bedarf an Informationen über den King of Pop gedeckt und ich konnte mich wieder mit den wirklich wichtigen Nachrichten befassen.

Für mich ist es völlig unverständlich, weshalb gerade die Nachrichtensender CNN und N24 fast drei Wochen nach Jacksons Tod ihre Abendprogramme über den Haufen werfen, nur um stundenlang über Michael Jacksons Leben zu berichten. Dabei werden Nachrichten über meiner Meinung nach wirklich wichtige Themen wie Weltwirtschaftskrise, Überbevölkerung oder Klimawandel völlig verdrängt. Man könnte fast schon meinen, dass Jacksons Tod von diesen Thematiken ablenken soll.

Es bleibt nur zu hoffen, dass sich die Weltbevölkerung bald beruhigt und den Tod von Michael Jackson, so schlimm er auch für den einen oder anderen sein mag, akzeptiert, damit auch die seriösesten Nachrichtensender wie CNN oder N24 wieder zur Tagesordnung übergehen können.

Ähnliche Artikel:

  1. Michael Jackson lebt noch – eine sinnvolle Verschwörungstheorie?
  2. ProSieben veranstaltet Michael Jackson Day und zeigt „This is it“ als Premiere
  3. Todesursache von Michael Jackson ist geklärt! Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikts
  4. Dokumentarfilm über Michael Jackson kommt zwei Tage eher in die Kinos
  5. Michael Mittermeier wechselt 2011 von ProSieben zu RTL
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!