RTL-Soap „Alles was zählt“: Zusatz-Handlung im Netz

Endlich fangen auch die großen TV-Sender an, ein wenig mit den Möglichkeiten, die einem das Internet bietet zu spielen. Das erste Testfeld ist dabei die Soap „Alles was zählt“. Vier Webisodes sind aktuell geplant, die den Fans einen zusätzlichen Einblick in das Leben eines Charakters geben sollen, der so im TV nicht direkt behandelt wird.

In den vier Episoden dreht es sich um die Figur der Jennifer Steinkamp, die nach Essen zurückkehrt. In bester Soap-Manier dachte ihre Familie eigentlich, dass sie bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, doch sie hat überlebt und die Zeit in Paris verbracht. Nun kehrt sie zurück um ihrer Schwester eine Niere zu spenden.

Diese dramatisch-soapigen Erlebnisse will Jennifer mit einem Psychotherapeuten bewältigen, mit dem sie per Vidoetelefonat kommuniziert. Und genau diese Sitzungen bekommt das Publikum online zu sehen. Dabei werden in kleinen Flashbacks zudem die Highlights der Woche im TV eingebaut und es sollen sich auch Hinweise finden, wie es mit Jennifer weitergeht.

Die erste Webisode trägt den Titel „Unter vier Augen“ und wird am 12. Dezember ab 17 Uhr auf RTL.de bereit stehen. Bei Erfolg soll es weitere solche Extras im Netz zu anderen Figuren geben.

Ähnliche Artikel:

  1. German Soap Award – Deutsche Seifen-Oper-Branche erhält eigene Preisverleihung
  2. „Unser erstes Restaurant“: Vox mit neuer Doku-Soap
  3. „Verbotene Liebe“: 2011 mehr Sendezeit und mehr Telenovela
  4. ARD setzt „Marienhof“ ab!
  5. „Dating im Dunkeln“: RTL tappt mit neuer Doku-Soap im Dunkeln
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!