Comedystreet XXL meets Comedystreet – Kritik zur dritten Folge

Nachdem die letzte Folge von Comedystreet XXL vorüber war, musste jeder Fan wieder eine Woche auf die dritte Episode warten. Simon Gosejohann meldete sich im eigenen Gästebuch zu Wort und erklärte, dass ProSieben nun dabei ist, Comedystreet XXL kurzweiliger und “clippiger” zu gestalten. Man hat die langen Sketche gekürzt und öfter kurze Clips für zwischendurch gezeigt.

Ich finde mit dem Konzept Comedystreet XXL meets Comedystreet ist es Simon Gosejohann und seinem Team gelungen, die miese Kritik über die ersten beiden Folgen im Grenzen zu halten. Die Urteile über die dritte Episode war nun auch wesentlich freundlicher. So erklärten viele, dass herzhaft gelacht wurde.

So richtig lachen konnte ich zwar nicht ohne Unterbrechnung, ob immerhin schmunzeln. Die ein oder andere Szene war wirklich richtig genial. Ich finde der letzte Clip, als Simon so richtig ordentlich auf den Rasen kotzt, war mehr als nur gelungen und hat mir wieder Freude auf die nächste Folge gemacht.

Den Sketch mit der Quizshow war meines Erachtens nicht zu lang und nicht zu kurz. Zum Glück hat man dieses Mal Wert auf eine gute Mischung gelegt. So wurden die langen Sachen extra in verschiedene Teile zerschnitten und mit ein paar wirklich gelungenen Szenen aufgewertet. Selbst wenn man mal nicht über die langen Gags lachen konnte, freute man sich auf die kleinen Einspieler.

Sehr gelungen fand ich übrigens auch die Idee mit “Simon in Love”. Erst lässt er seiner schwangeren Frau einen schweren Koffer schläppen, dann fragte er, ob er in der Hochzeitsnacht lieber noch seine Ex dazuholen kann, damit er auch etwas davon hat.

Ein echter Brüller war auch mal wieder der Mann mit der engen weißen Hose, der die Blicke der Passanten auf sich zog. Dieses Mal hat mir allerdings das 9Live-Casting nicht so gefallen, da es nicht genügend lustige Elemente beinhaltete.

Insgesamt war Comedystreet XXL wieder eine sehr gelungene Sendung mit vielen lustigen Clips und unterhaltsamen Sketchen. Im Anschluss kam ein lustige Episode von “Elton vs. Simon – Die Show” und später noch eine geniale Folge Comedystreet. Der Dienstag-Abend ist ab sofort einer meiner liebsten Tage.

Ähnliche Artikel:

  1. Comedystreet XXL – Kritik zur zweiten Episode
  2. Kritik zur vierten Folge Comedystreet XXL
  3. Comedystreet XXL – Simon meldet sich zu Wort
  4. Comedystreet XXL – Gosejohann kennt keine Grenzen
  5. Horst Schlämmer kandidiert – Kritik über einen vielversprechenden Kinofilm
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!