Beamer oder Fernseher – Vor- und Nachteile

Sanyo Beamer

Sanyo Beamer

Mit modernen Fernsehern und Beamern können Sie in richtig guter Qualität Fernsehen. Da die meisten Geräte technisch brillant sind ist es mehr eine Geschmacksfrage, welches Gerät man bevorzugt.

Der wesentliche Vorteil eines Beamers ist die größere Bildfläche, die damit angestrahlt werden kann. Dabei sind Sie nicht auf 42 oder 47 Zoll Bildschirmdiagonale beschränkt, sondern können eine viel größere Leinwand aufbauen. Damit können Sie und Ihre Freunde sich einen Spielfilm oder ein Fußballspiel auch zu zehnt oder mit mehr Leuten anschauen. Mit dem Wort “aufbauen” ist aber schon ein wesentlicher Nachteil beschrieben: Wenn Sie über kein eigenes Kinozimmer oder einen Hobbyraum verfügen, wo Sie den Beamer und die Leinwand ständig aufgebaut haben, dann ist es eben etwas zeitaufwändig, die Leinwand aus dem Keller herauszukramen und aufzubauen. Der Zeitaufwand ist in etwa mit dem eines Dia-Projektors vergleichbar.

Der Fernseher ist – auch in der Form eines Flachbildschirmes – ein in sich selbst funktionierendes Gerät: Mit der entsprechenden Antenne (beispielsweise DVB-T oder Satellitenanschluss) braucht man keine weiteren Geräte für den uneingeschränkten Fernsehgenuss. Der Beamer hingegen ist ja von Konstruktion aus eher ein Bildwiedergabegerät für alle möglichen Bildquellen: Vom Laptop oder PC bis hin zum Multimedia Festplattenrekorder. Deshalb wird hier zusätzlich noch ein Tuner für den Empfang benötigt. Dafür ist der Beamer in seiner Gesamtgröße etwas kleiner. Da die Leinwand auch nur aufgebaut wird, wenn der Beamer auch benutzt wird, eignet er sich immer dann, wenn der Raumeindruck im Vordergrund steht. Dafür fehlt aber dann auch die hochwertige Ausstrahlung des Flachbildschirms, der das technische Interesse der Bewohner dokumentiert und auch eine Lebensstil-Aussage beinhaltet.

Da beide Varianten des modernen Fernsehgenusses Bilder in optimaler Qualität liefern ist es also mehr eine Frage der Benutzungshäufigkeit, der Bequemlichkeit und der Anzahl der Zuschauer, ob man sich eher für einen Beamer oder einen Fernseher entscheidet. Aufgrund standardisierter Schnittstellen und einer benutzerfreundlichen Konstruktion ist bei keinem der Geräte eine aufwändige Montage notwendig.

Ähnliche Artikel:

  1. Bei 40°C vor dem Fernseher: die Must-Haves
  2. 3D TV- Wenn der Fernseher lebt
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!