9Live kündigt neues Programm an – Das Ende der Call-In-Sendungen

Logo 9Live

Logo 9Live

Vor kurzem gab der Sender 9Live bekannt, dass man alle seine Call-In-Sendungen einstellen wolle. Waren diese Shows vor einigen Jahren noch mehr als umstrittener Kult, so kann man damit heute wirklich kaum noch jemanden locken. So verabschiedet sich 9Live schon Ende dieses Monats von seinem bisherigen Konzept und hat nun das vorläufige Programm vorgestellt.

Tagsüber wird Astro-TV laufen, das ab und an durch Serienblöcke und Infomercials unterbrochen wird. In der Zeit von 18:45 Uhr bis 1:50 Uhr setzt man dann durchgehend auf Wiederholungen von alten Serien. Bis 22:30 Uhr laufen dann deutsche Serien wie „Klinikum Berlin Mitte“, „Alles außer Sex“ oder „Verrückt nach Clara“.

Zur späteren Zeit wechselt 9Live dann zu US-Serien wie „Samantha Who?“, „The Practice“ oder „Nip/Tuck“. Darunter werden dann auch Klassiker sein wie „Wer ist hier der Boss?“. Da das Ganze doch sehr kurzfristig ist, behält sich der Sender noch spontane Änderungen vor. Das Programm wird so offiziell bereits ab 1. Juni starten. Nun ja, mal sehen, ob 9Live damit wirklich zu retten ist. Ansonsten steht auch noch im Raum, dass Sixx den Sendeplatz übernimmt.

Ähnliche Artikel:

  1. Liegt es da ausnahmsweise nicht am Programm?
  2. „Das große Abnehmen“ – Neues Format mit Vera Int-Veen am Sonntag Nachmittag
  3. Geht es bei 9Live mit rechten Dingen zu?
  4. Georg Schramm verlässt „Neues aus der Anstalt“!
  5. The Kennedys: arte zeigt US-Miniserie ab Ende Juli in Deutschland!
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!