RTL II mit neuer Show: „Ich weiß, was du letzten Freitag getan hast“

Na, wenn RTL II da mal nicht wieder absolut auf Niveau und Intelligenz setzt… ;-) Demnächst soll auf dem Sender die neue Show „Ich weiß, was du letzten Freitag getan hast“ gezeigt werden. Dabei treten fünf Freunde gemeinsam an und am Ende ist gar nicht mehr so sicher, ob ihre Freundschaft Bestand hat. Toll…

Vor der Sendung wird einer der fünf, angeblich ohne dass er es weiß (?), unter Hypnose gesetzt. Dabei versucht man, dass er einige pikante Details erzählt, die alle gefilmt werden. In der Show werden den Fünf dann Teile des Videos gezeigt und der Hypnose-Kandidat kann selbst entscheiden, ob der Film weiterläuft oder nicht. Doch nur, wenn alles gezeigt wurde, haben sie gewonnen.

Na dann, wann dieser Genie-Streich laufen soll ist noch nicht bekannt. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich hatte sofort folgenden Sketch von Monty Python im Kopf:

Ähnliche Artikel:

  1. Ich liebe Deutschland: Jürgen Lippe mit neuer Show auf Sat1
  2. „Wir lieben…“: Ingolf Lück mit neuer Show für Sat1 Comedy
  3. ZDFneo mit neuer Comedy-Show: „Ent-oder-weder“
  4. Oliver Pocher Show wird eingestampft
  5. Rachs Restaurantschule – Christian Rach auf RTL mit neuer Show zurück
  • Hm, einen ganzen Tag unter Hypnose? Ich glaube nicht, das das gesund ist. Sollte einer der Kandidaten unter Folgeerscheinungen wie Gedächnislücken, Konzentrationsstörungen, Schüttellähmungen der Gelenke, Panikattacken oder ähnlichem leiden, kann er sich ja bei mir melden.

  • Ich war am 30.04. bei der Produktion der Show im Publikum in Berlin Adlershof. Und, ganz ehrlich: So einen ABSOLUTEN MÜLL habe ich in meinem Leben noch nicht gesehen!!! Die Tatsache, dass die gesamte “Hypnose”- Geschichte von vorne bis hinten gefaked ist, finde ich ja heutzutage nicht mehr verwunderlich. Aber… WENN man ein solches Format schon ganz offensichtlich inszeniert, könnte man zumindest ein halbwegs unterhaltsames Ergebnis erwarten. Moderator Jörg Draeger stammelt sich unkoordiniert einen ab, gerade so, als würde er zum ersten Mal in seinem Leben vor einer Kamera stehen. Immerhin erwähnt er im 5-Minuten-Takt, wie “peinlich” und “unglaublich” doch die Spielstufen 4 und 5 sein werden – was gut ist, denn wenn er es nicht am laufenden Band erwähnen würde, würde es dem Zuschauer nicht auffallen. Die gesamte “Show” (sie so zu nennen ist schon sehr mutig) wirkt stümperhaft und unkoordiniert, was nicht nur ich so empfunden habe, sondern auch ausnahmslos alle Zuschauer, mit denen ich im Anschluss darüber gesprochen habe. Offen gesprochen wäre ich in höchstem Maße überrascht, wenn der Müll, der dort produziert wurde, jemals ausgestrahlt werden würde!!

  • oooh Mann, das wird ein Reinfall.
    Hab nur die Vorschau für den Start gesehen und selbst der ist schon ZU PEINLICH! Welcher Programmdirektor stellt so einen MUELL ins Fernsehen.

Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!