Comedystreet XXL – Kritik zur zweiten Episode

Heute ist wieder einmal Dienstag und ich habe mich schon den ganzen Tag auf die Comedy-Sendungen wie Comedystreet XXL gefreut. Vor zwei Minuten endete die zweite Episode des neuen XXL-Formats von Comedystreet mit Simon Gosejohann. Ich muss sagen, dass ich anfangs wieder ein wenig enttäuscht wurde, als ein Fußball-Freak für einen Werbespot missbraucht und ein Moderator für eine Scheck-Übergabe verarscht wurde.

Nach der zweiten Werbepause von Comedystreet XXL allerdings stieg der Unterhaltungsfaktor. Die Sache mit Kai Pflaume und dem schwulen Sänger, den Simon verkörperte, war wirklich genial umgesetzt. Erst da ist einem aufgefallen, dass die Verkleidungen immer besser geworden sind. Göttlich waren ja wirklich die Zeilen, die Simon in pinken Sachen gesungen hat. Natürlich hat Simon nicht einen Ton getroffen, das war gerade lustig.

Wer die Möglichkeit hat, die Sendung Comedystreet XXL in der Wiederholung zu sehen, sollte diese unbedingt nutzen, denn es gab noch weitere Kracher und Highlights. So war der reiche Vater mit seiner Paris-Hilton-Göre unterwegs, die verschiedene Passanten und Geschäfte in genialer Art und Weise verarscht haben.

Ich muss zugeben, dass die erste Hälfte von Comedystreet XXL nicht ganz so toll war. Hier ging es eher um Unterhaltung und ein paar lustige Momente. So richtig lustig wurde es aber erst in der zweiten Hälfte. Hier ersetzte man die langatmigen Clips mit wirklich knackigen Szenen und Gags. Diese wechselten sich dann mit ein paar längeren Sketchen ab, die auch sehr lustig und unterhaltsam waren.

Hoffentlich hält sich Simon in den kommenden Folgen nicht mehr so oft im Hintergrund, sodass andere Mitarbeiter die Arbeit haben. Im Vergleich zur ersten Episode war die heutige Comedystreet-XXL-Folge wirklich genial und sehr lustig. Die langatmigen Sketche sind dank der kurzen Clips vergessen und vergeben. Mir hat die zweite Episode sehr gut gefallen.

Ähnliche Artikel:

  1. Comedystreet XXL meets Comedystreet – Kritik zur dritten Folge
  2. Kritik zur vierten Folge Comedystreet XXL
  3. Comedystreet XXL – Simon meldet sich zu Wort
  4. Comedystreet XXL – Gosejohann kennt keine Grenzen
  5. Sherlock: ARD ändert Starttermin der zweiten Staffel!
  • Ich fand den teil bei Pflaume ganz okay, aber die Auflösung war lausig und langweilig. ÖLustiger wäres gewesen, wenn auch Pflaume nicht eingeweiht gewesen wäre.

  • Ich habe von der ersten Folge nur einen Teil sehen können und der war echt klasse. Die zweite Folge fand ich auch ganz gut, aber teilweise hast du Recht, es war echt langatmig manchmal.

  • Heute kommt die dritte Folge, die Vorschau war schonmal sehr gelungen. Bin auf eure Kritik gespannt…

Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!