FC Bayern München schlägt McFit Allstars mit 13:0

Es war ein wirkliches langes Duell zwischen dem FC Bayern München und den McFit Allstars, letztendlich hat es aber nur für eine Mannschaft gereicht. Überraschend war aber, dass nicht der FC Bayern München als absoluter Favorit in das Spiel ging, sondern Elton. Der berühmte Allrounder in Sachen Comedy wurde von allen Seiten wahnsinnig angefeuert und bejubelt. Er selbst erklärte, dass er Kraft für maximal drei Sprints hat, tatsächlich hatte er seine ganze Kraft für einen 52-Meter-Sprint mobilisieren können.

Einfach wahnsinn, wie Elton für die McFit Allstars unter der Leitung des Trainers Werner Lorant von der Mittellinie bis fast zum Strafraum rannte. Letztendlich hat es aber leider nicht für ein Tor für die McFit Allstars und Oliver Pocher gereicht. Dafür schossen die Münchener gleich 13, alleine 8 davon in der zweiten Halbzeit.

Wer jetzt welche Tore geschossen hat, habe ich mir leider nicht gemerkt, denn es war für meine Verhältnisse ein anfangs sehr spannendes, später eher unterhaltsames und lustiges Duell. Zum Beginn legten sich beide Mannschaften wirklich sehr ins Zeug, besonders die McFit Allstars überzeugten. Es gab doch die ein oder anderen Bälle über das Mittelfeld, teilweise sogar in den Strafraum der Bayern. Es hat gut zehn Minuten gedauert, erst dann kam das erste Tor. Bis etwa zur dreißigsten Minute war das Spiel sehr packend und spannend. Dann kam der FC Bayern München so richtig in Fahrt und schoss noch mehr Tore.

Bis zum Ende der ersten Halbzeit führte der FC Bayern München mit 5 Toren. Die McFit Allstars konnten leider kein einziges Tor schießen, hatten aber trotzdem die ein oder andere Chance. Die zweite Halbzeit war zwar nicht langweilig, aber dennoch setze man nicht mehr so auf Spannung, sondern vielmehr auf Unterhaltung. Oliver Pocher verkleidete sich als “van Bommel” und später sogar als “Oliver Kahn”. Auch der Spieler Knop der Allstars musste sich eine Perücke aufsetzen und verkörperte “Luca Toni” so glaubhaft, dass ich im Internet ein Bild vom echten Spieler aufrufen musste.

Ich persönlich fand es ein wenig schade, dass sich die Bayern nicht über jedes Tor gefreut haben. Klose zum Beispiel hätte sehr oft Grund zur Freude gehabt. Dafür sorgte Oliver Pocher für genügend komische Momente, die mit der Zeit aber auch sehr eintönig und nervig werden konnten. Absolut begeistert war ich von Elton, der für die McFit Allstars wirklich alles gegeben hat. Er wurde von den Zuschauern gefeiert und bejubelt, einfach unglaublich.

Das Ende des Spiels wurde für meine Verhältnisse immer langatmiger, deswegen entschieden sich Pocher und Lorant dazu, den Profi-Torwart Wessels mit Oliver “Titan” Pocher auszutauschen. Er verkörperte einen brüllenden Oliver Kahn wie aus alten Zeiten. Das ein oder andere Tor ging dann zwar mehr in das Netz der Allstars, aber Pocher konnte sogar einen Angriff positiv vereiteln.

Ich denke, dass das Ergebnis 13:0 eindeutig zeigt, dass es sich bei den McFit Allstars nicht wirklich um Profis handelt. Einzig der Torwart Wessels zeigte sein Können und hat unzählige Torangriffe vereiteln können, zwar konnte auch er einen zweistelligen Endstand nicht verhindern, doch ohne ihn wäre das Spiel mit Sicherheit langweilig gewesen.

Mir hat es Spaß gemacht, dieses spannende, packende und unterhaltsame Spiel anzusehen. Hoffentlich gibt es bald noch einmal ein ähnliches Zusammentreffen, denn ich denke, dass die über 50.000 Fans auch begeistert waren. Elton hat mich besonders begeistern und er verdient ein großes Lob.

Ähnliche Artikel:

  1. Sportfreunde Pocher – McFit Allstars gegen FC Bayern München
  2. Sportfreunde Pocher – Aufstellung der McFit Allstars
  3. Oliver Pocher hat Schweinegrippe und moderiert seine Show aus dem Krankenbett
  4. Betrug bei Schlag den Raab?
  5. Popstars Du & Ich – Wer überzeugte die Jury in München?
  • Sehr schön. Die Fitnesskette hat ihr Ziel erreicht. Allein 8 Nennungen nur in diesem Text. ;-)

Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!