ARD und ZDF zeigen Tour de France nicht mehr

cc by flickr/ malouette

cc by flickr/ malouette

Nicht gerade erfreuliche Zeiten für alle Radsport-Fans. Nach den ganzen Doping-Affären der letzten Jahre distanziert sich nun auch das Fernsehen immer mehr von der Tour de France. ARD und ZDF haben gestern offiziell bestätigt, dass sie das Rennen im kommenden Jahr nicht mehr live zeigen werden.

Natürlich wolle man noch in den Nachrichten darüber berichten, nur eben die Übertragung am Nachmittag falle weg. Ende 2011 laufen die entsprechenden Verträge aus und man sieht offenbar keinen Grund sie zu verlängern.

Der Sender distanziert sich so von der Dopingproblematik. Jedoch dürften im Endeffekt wohl die sinkenden Einschaltquoten der eigentliche Grund sein. Zudem sparen ARD und ZDF sich rund drei Millionen Euro.

Bereits vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass auch die Leichtathletik-WM in diesem Jahr aus Kostengründen nicht live gezeigt wird. Gewinner könnte hier Eurosport sein, denn er ist nun der einzige Sender, der in Deutschland von beiden Ereignissen live berichten wird.

Ähnliche Artikel:

  1. „Gottschalk Live“: Vor Ostern eine Woche vom Band
  2. Digitalsender von ARD und ZDF: Streit geht weiter
  3. „Unser erstes Restaurant“: Vox mit neuer Doku-Soap
  4. „Tatort Deutschland“ – RTL II geht mal wieder mit Stephanie zu Guttenberg auf Verbrecherjagd
  5. 9Live kündigt neues Programm an – Das Ende der Call-In-Sendungen
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!