Tagesschau und Co. bekommen ab 2012 neues Design

Die meisten erinnern sich wohl noch an die umstrittene Design-Änderung des heute-journals im ZDF. Zuweilen wurde es als Lachnummer angesehen und so manch einer warf den Machern vor, man würde sich bei den Nachrichten zu sehr an RTL und dem US-amerikanischen Prinzip orientieren.

Ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe heute noch mit dem neuen Design so meine Probleme. Ich weiß nicht, wie es euch geht… 2012 müssen wir uns wohl an noch mehr neue Studios gewöhnen, denn für das kommende Jahr hat die ARD angekündigt den Nachrichten-Sendungen “Tagesschau”, “Tagesthemen”, “Nachtmagazin” und “Wochenspiegel” einen neuen Anstrich zu verpassen.

Man zieht eh in ein neues Studio um und so ergebe sich daraus auch ein neues Design. Dabei wolle man wieder (zum Glück) auf eine Realkulisse setzen, das Ganze aber mit Videowand und Touchscreens aufpolieren. Ach ja, und die viel zitierte „modernste Technik“ darf auch nicht fehlen… ;-)

Das Design möchte man übrigens der „Tagesschau“-App angleichen. So wird auch das entsprechende Logo (ARD-Symbol vor Weltkugel) verwendet werden. Sind wir also gespannt, was dort so kommt. So lang sich nicht mehr Menschen wie Klaus Kleber lässig auf Schreibtischen oder optischen Informations-Autobahnen räkeln…

Ähnliche Artikel:

  1. Gottschalk Live: Neues Konzept ab 19. März!
  2. Georg Schramm verlässt „Neues aus der Anstalt“!
  3. „Das große Abnehmen“ – Neues Format mit Vera Int-Veen am Sonntag Nachmittag
  4. Bald echtes Fernsehen über iTunes und AppleTV
  5. Brigitte Nielsen im Dschungelcamp 2012?
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!