Polit-Talk-Programmänderungen der ARD endlich beschlossen

cc by flickr/ absolut karriere

cc by flickr/ absolut karriere

Seit langem kündigt sich der zumindest teilweise stattfindende Wechsel von Günther Jauch zur ARD an. Er soll ab Herbst 2011 am Sonntagabend um 21.45 Uhr seine eigene Polit-Talk-Show erhalten. Nur blöd, dass dies bisher der Sendeplatz von Anne Will war.

In den letzten Monaten wurde daraufhin spekuliert über spekuliert und nun konnten sich die Intendanten der ARD endlich zu einem Ergebnis durchringen. Die Tagesthemen sollen erst einmal einheitlich von Montag bis Donnerstag um 22:15 Uhr beginnen.

Dementsprechend wird Frau Will immer mittwochs ihre Gäste um 22:45 Uhr empfangen. Ebenso rückt auch Reinhold Beckmann jeweils donnerstags nach die Tagesthemen und muss nun parallel gegen Maybrit Illner im ZDF ankämpfen. Nur Frank Plasberg hat von der Uhrzeit her Glück: Seine Talk-Runde „Hart aber fair“ landet montags um 21:00 Uhr.

Nun ja, mal sehen, ob die Zuschauer den Talk-Mastern die Treue halten oder ob sich dank Jauch wirklich so viel ändert. Wir sind jedenfalls schon gespannt. Die ARD ist stolz auf die Lösung und ließ verkünden, dass man sich so in Sachen Mehrwert von den privaten Sendern absetzen könne.

Ähnliche Artikel:

  1. ARD: Günther Jauchs Talk-Show startet im September
  2. Günther Jauchs Nachfolger bei Stern TV ist klar: Steffen Hallaschka
  3. „Wetten, dass..?“: Nachfolger für Thomas Gottschalk endlich gefunden?
  4. Klappt die Zusammenarbeit zwischen Günther Jauch und der ARD wirklich?
  5. Thomas Gottschalk wechselt zur ARD!
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!