Schlag den Raab: Stefan Raab gewinnt zum ersten Mal zu null!

Das gab es in der ganzen Geschichte von „Schlag den Raab“ noch nie. Wir konnten natürlich schon Kandidaten sehen, bei denen man schnell merkte, dass sie gegen Stefan Raab keine Chance haben, jedoch solch ein eindeutiger Sieg war dem Moderator noch nie vergönnt.

Nach nur elf Spielen war Schluss und die Kandidatin konnten keinen einzigen Punkt holen! Die Münsteranerin Ria war erst die vierte Frau in 25 Folgen „Schlag den Raab“. Selbst in Spielen, die ihr hätten liegen müssen, hatte sie am Samstagabend nicht wirklich eine Chance. So verlor die deutsche Tennis-Hochschulmeisterin beispielsweise im Baseball-Weitschlagen.

Ria selbst war natürlich mehr als enttäuscht von ihrer Leistung und sagte, sie sei den ganzen Abend lang nicht wirklich in den Zweikampf reingekommen. Nun ja, das muss eben auch mal passieren. Stefan Raab wird es freuen, denn in der nächsten Sendung wird es dafür um so spannender, wenn es um eine Million Euro geht. Die schwächelnde Kandidatin sah man übrigens auch an den Einschaltquoten, die etwas niedriger lagen als in der Sendung davor.

Ähnliche Artikel:

  1. „Schlag den Raab mit links“ – Stefan Raab hat sich Handgelenk gebrochen
  2. Matthias Opdenhövel löst Stefan Raab bei „Schlag den Star“ ab
  3. Unser Star für Baku: Stefan Raab doch wieder dabei!
  4. Betrug bei Schlag den Raab?
  5. Matthias Opdenhövel geht zur „Sportschau“, Steven Gätjen zu „Schlag den Raab“
Bei uns sind alle sinnvollen Kommentare und Trackbacks ohne das Attribut nofollow!